Stadtentwicklung & Klima

Globuli aus Beton

Von Minh Schredl                                                     Datum:

dscf0894-kopieDie Immobilienlobby und ihre Lautsprecher preisen die Bauwut als vermeintliches Wundermittel gegen die Wohnraumkrise an. Doch dass Neubauten zu sinkenden Preisen führen, lässt sich empirisch nicht belegen – im Gegensatz zur Wirksamkeit des Berliner Mietendeckels.

Hier lesen. Wochenzeitung  

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

  • Die Preise für Bauland sind in Deutschland seit 1962 um 2300 Prozent gestiegen. Von den Kosten eines Wohnungsbaus entfielen im Jahr 1962 durchschnittlich acht Prozent auf die Grundstückskosten, auf die Baukosten 92 Prozent. Geht es nach Hans-Jochen Vogel, dann sind diese Zahlen ein dringender Auftrag an die Politik, endlich die Bodenfrage zu stellen. Vogel, 93 Jahre alt, hat sich seine ganze politische Laufbahn lang für lebenswertes und leistbares Wohnen eingesetzt; von 1960 bis 1972 als Oberbürgermeister von München, in den 1970ern als deutscher Bundesbau- und Bundesjustizminister, 1983 als SPD-Kanzlerkandidat und von 1987 bis 1991 als Chef der SPD.
  • https://buchwoll.buchkatalog.de/product/3000002065590/Buecher_Wirtschaft-und-Recht/Hans-Jochen-Vogel/Mehr-Gerechtigkeit

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Lärm macht krank – nicht nur Nachts auch am Tag

Das Robert Koch Institut befasste sich in seinem Epidimologischen Bulletin vom 6. Juni 2019 mit den als Folge des Klimawandels in Deutschland seit der Jahrtausendwende vermehrt auftretenden Hitzewellen und schätzt, dass im Sommer 2018 in Berlin etwa 490 Menschen aufgrund der Hitzewirkung gestorben sind. Unsere Kritik am vorliegenden Entwurf des Bebauungsplans 6 – 60 Lichterfelde Süd, durch den u. a. die Thermometersiedlung von Frischluftschneisen abgenitten wird, gewinnt damit an Plausibilität. vgl.  Link

Gerhard Niebergall

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Schulstandort in Lichterfelde Süd – Vor allem Profit?

Hier den Beitrag lesen⇒    Schulbau an der Bahntrasse ! 

Klicke, um auf 20170616_Facharbeitsgruppe_Schulraumqualitaet.pdf zuzugreifen

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Im Koalitionsvertrag von Rot-Rot-Grün steht:
„Berlin wird sich den Herausforderungen des Klimawandels stellen. Ziel ist es, Berlin zu einer resilienten (widerstandsfähigen) Stadt weiterzuentwickeln. Die Planungsansätze des Stadtentwicklungsplans (StEP) „Klima“ bzw. StEP „Klima konkret“ sind mit ihren konkreten Maßnahmen weiterzuentwickeln und verbindlich in der Stadtplanung zu verankern. Das gilt insbesondere für neue große Wohnquartiere sowie für Objekte, die mit Hilfe öffentlicher Mittel von privaten Trägern entwickelt werden.“ 

DSCF0918

Diese Aussage im Koalitionsvertrag steht im Widerspruch zu der bisherigen Planung von Groth und Bezirksamt auf der ehemaligen Parksrange. Die Frage ist, wie wird der Senat mit diesem Widerspruch umgehen? Wie wird das Steglitz-Zehlendorfer Bezirksamt, bei der Aufstellung des Bebauungsplans, die Forderungen des Koalitionsvertrags in Bezug auf eine klimaverträgliche Stadtentwicklung berücksichtigen? Wie wird ein umfassendes städteplanerisches Konzept unter Einbeziehung der Thermometersiedlung aussehen? Es besteht Grund zur Sorge, dass die Bezirkspolitiker mit dem Immobilienentwickler und Investor Klaus Groth die stadträumliche Entwicklung von Lichterfelde Süd hinter verschlossenen Türen festlegen und sie dann nur noch zu einer „formalen“ Bürgerbeteiligung vorlegen. Die Bezirkspolitik sollte nicht darauf vertrauen, dass eine „Stadtverplanung“ in Lichterfelde Süd „im Investorenstil“ nicht auf vielfältigen Widerstand stoßen wird.  E.Sp.
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Hier ein Beitrag über die Auswirkung des Klimawandels auf die Stadtentwicklung von Prof. Dr. Carlo W. Becker und M.S.c Anna Neuhaus (bgmr)
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Kaltluftströme in Lichterfelde Süd (Umweltatlas Berlin) Hier lesen Sie mehr!
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Flächenschutz gleich Klimaschutz
gleich Gesundheitsschutz  

Stadtentwicklung auf Kosten der Bevölkerungsgesundheit in Lichterfelde?

Angesichts der Bebauungsplanung 6 – 30 in Lichterfelde Süd – Stand 30.03.2017,
Hier der Beitrag Klima_Gesundheit    von S. Michel
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Die Preise für Bauland sind in Deutschland seit 1962 um 2300 Prozent gestiegen. Von den Kosten eines Wohnungsbaus entfielen im Jahr 1962 durchschnittlich acht Prozent auf die Grundstückskosten, auf die Baukosten 92 Prozent. Geht es nach Hans-Jochen Vogel, dann sind diese Zahlen ein dringender Auftrag an die Politik, endlich die Bodenfrage zu stellen.

%d Bloggern gefällt das: